Welcome to MorphOS-Storage, a webserver dedicated to MorphOS users. ©2016-2024 Meta-MorphOS.org
Description:Binary to C source converter.
Developer/Porter:Guido Mersmann
Homepage:http://www.geit.de/eng_index.html
Readme:
Short: Binary to C source converter
Author: geit@gmx.de (Guido Mersmann)
Type: dev/c
Version: 2.13
Replaces: dev/c/bintoc.lha
Architecture: ppc-morphos >= 1.4.2; m68k-amigaos >= 2.1.0; ppc-amigaos >= 4.0.0
Kurz: V2.13 Bin�r nach C Quellcode Konvertierter

--- Die deutsche Version ist weiter unten ---


--- English version ---

BinToC is just another binary to C converter. I wrote it, because I needed
additional features (especialy the TERM feature). So I decided to write my own
tool.

The usage is very easy:

BIN/A,TO/A,BYTE/S,WORD/S,LONG/S,ARRAYNAME=AN,PERLINE=PL/N,TERMINATE=TERM/S

BIN is the read file containing the binary.

TO specifies the name of the #?.h file to be written.

BYTE array type is BYTE (Default)

WORD array type is WORD (padding byte my be added at the end)

LONG array type is LONG (padding bytes my be added at the end)

ARRAYNAME allows to specify the name of the array. By default this is the upper
case filename without ".h" suffix. The chars "." and "," are replaced by "_". So
having "data.h" specified as TO, the name of the ARRAY is "DATA", while "data.misc.h"
create an array named "DATA_MISC"

PERLINE defines the number of element per line. (Default is 8).

TERMINATE adds a 0x00 byte at the end. Useful when dealing with text files.





--- Deutsche Version ---

BinToC ist nur ein weiterer Bin�r nach C Konvertierter. Ich hab ihn geschrieben,
weil ich einige Funktionen ben�tigte (speziell die TERM Funktion). Daher war es
einfacher schnell ein eigenes Programm zu schreiben.

Die Benutzung ist sehr einfach:

BIN/A,TO/A,BYTE/S,WORD/S,LONG/S,ARRAYNAME=AN,PERLINE=PL/N,TERMINATE=TERM/S

BIN ist die zu lesende Bin�r-Datei.

TO spezifiziert den zu schreibenden Header.

BYTE Der Arraytyp wird auf BYTE gesetzt ( Vor eingestellt)

WORD Der Arraytyp wird auf WORD gesetzt. (ggf. wird ein F�llbyte am Ende verwendet)

LONG Der Arraytyp wird auf LONG gesetzt. (ggf. werden bis zu 3 F�llbytes am Ende verwendet)

ARRAYNAME Der Name des Arrays kann mit diesem Schalter gesetzt werden.
Defaultm��ig ist das der gro� geschriebene Dateiname ohne ".h", wobei "." und
"," durch "_" ersetzt werden. Ist also "Daten.h" bei TO angegeben, wird das
Array "DATEN" genannt, w�hrend "Daten.Verschieden.h" ein Array mit dem Namen
"DATEN_VERSCHIEDEN" erzeugt.

PERLINE definiert die Anzahl der Elemente pro Zeile. (Vor eingestellt ist 8).

TERMINATE h�ngt immer ein 0x00 an das Array ein. Sinnvoll, wenn man ASCII Texte Bin�r ablegen will.



Upload Date:Jun 03 2017
Category:Development/C
Download:BinToC_2.13.lha
Md5:1729f8a990dd795d87418cf26c2b96f2
Size:11 KB
Downloads:262
Screenshot(s)
History
Last Comments